Auftaktpleite in Playouts



Mit dem Start der Playouts geht es jeweils für den NRC Thalheim in die so richtig heisse Phase der Saison. Gegner in der ersten Runde ist der RRTV Weinfelden. Trotzt einem durch zahlreiche Verletzungen geplagtem NRC Team versprach die Abwaage eine enge Begegnung. Leider traf diese dann nicht ein. Eine zu abgebrühte Leistung der Thurgauer lies unsere Thalner Ringer gar nicht richtig in Fahrt kommen. So konnten Schlussendlich gerade mal zwei der zehn Kämpfen gewonnen werden, wodurch eine heftige 11:26 Niederlage reüssierte.

Neben den spannend und durchaus fair geführten Kämpfen, wurde der Abend nebensächlich von einer Unsportlichkeit des RRTV Weinfelden geprägt. So kam der Ex-Thalheimer Aron Meier trotzt unterzeichnetem Gentleman-Agreement zwischen den beiden Vereinen gegen seinen Ex-Club zum Einsatz. In solchen Momenten fragt man sich, warum im Frühjahr an der Liga Versammlung jeweils von den jeweiligen Vereins-Verantwortlichen schriftlich bestätigt wird, dass man gerade solche Unschönheiten auslässt?

Wie dem auch sei. Die Pleite mag mit 15 Differenzpunkten eine zu hohe Hypothek für ein komplettes Comeback sein, jedoch ist für den Rückkampf selber noch nichts verloren. Nun muss es primär darum gehen, diesen Kampf zu gewinnen, um Vertrauen für die letzten beiden Begegnungen zu sammeln.

Kampfbeginn ist bereits eine Stunde früher als üblich – 19.00 Uhr. Warme Küche gibt es ab 17.30 Uhr. Wir freuen uns auf euer Erscheinen und einen spektakulären Abend!

Vanessa Nussberger hatte bei dem RC Winterthur ihren letzten Einsatz für dieses Jahr. Mit drei souveränen Siegen konnte sie wiederum massgebend dazu beitragen, dass Winterthur alle drei Begegnungen gewinnen konnte und somit die Gruppe Ost auf dem zweiten Platz abschliesst.

Auch Marc Weber konnte beim RS Freiamt einen weiteren Sieg einfahren und ist auf Halbfinal-Kurs.

Schreibe einen Kommentar