Matchbericht 1. Runde

Die beiden letztjährigen Niederlagen gegen den TV Weinfelden waren schlussendlich ausschlaggebend, dass der NRC einen Umweg in den Abstiegskämpfen durchlaufen musste, um den Ligaerhalt zu sichern. Gerade aus diesem Grund wollten wir es dieses Jahr klar besser machen.

 

Im ersten Kampf bis 57kg Freistil kam es zu einer Begegnung von zwei Ringern die sich in den letzen Jahren mehrmals schon gegenüber gestanden sind. Unser Leihringer Daniel Faraj konnte auch dieses Duell wieder zu Gunsten von uns entscheiden. Dies gelang ihm in äusserst souveräner Art und Weise. Bereits während den ersten drei Minuten konnte er den Kampf mit einem Schultersieg frühzeitig beenden.

Als nächster Thalner Ringer stieg Jonas Ott gegen Stefan Lang in den Ring (130kg/Greco). Dieser Kampf ging über die vollen sechs Minuten, in welchen sich Jonas gegen den erfahrenen Freiämter in den Diensten von Weinfelden geschickt anstellte. Leider reichte es nicht zu einem Sieg. Jedoch konnte er mit der 3:1 Niederlage dem Team weiterhelfen.

Weiter bekam es Sandro Graf -61kg Greco mit Thomas Wild mit einem der Leistungsträger zu tun. Sandro wurde leider schon während der ersten Kampfhälfte ausgepunktet und verlor nach technischer Überlegenheit.

Bis 96kg Freistil kam mit dem klaren 16:00 Sieg zu unseren Gunsten durch Marc Kirchhofer die sofortige Antwort. Marc liess gar nichts anbrennen und zeigte einmal mehr sein Können.

Da wir im Kampf bis 65kg Freistil zwischen unserem zweiten Leihringer Marc Schärer und Urs Wild leider einen Schultersieg hinnehmen mussten, resultierte zur Pause einen knappen Rückstand von 11:9 Mannschaftspunkten.

 

Es galt als in der zweiten Hälfte zumindest drei Punkte wettzumachen um den ersten Sieg dieser Saison einzufahren.

Der erste Kampf nach der Pause ging nach einem langen hin und her schlussendlich mit einem Gesamtscore von 26:14 Punkten zu Ungunsten von Reto Graf aus.

Die Aufholjagd lies anschliessend aber nicht lange auf sich warten. Der abgehungerte Aron Meier siegte im nächsten Kampf nach den vollen sechs Minuten mit einigen schönen Aktionen mit 13:2 Punkten.

Knapper wurde es dann im nächsten Kampf zwischen Marc Weber und seinem Gegner Jeremy Vollenweider. Doch auch Marc konnte die Oberhand behalten und siegte mit 6:5 Punkten.

Die komplette Wende läutete im anschliessenden Kampf bis 74kg/Freistil Felix Gebhard ein. Hierbei dominierte Felix den ganzen Kampf über und siegte Schlussendlich vorzeitig mit 16:1 Punkten.

Im letzen Kampf des Abends galt es somit für Chrigi Kirchhofer auf keinen Fall zu verlieren. Chrigi liess uns aber keinen Moment bibbern und siege ebenfalls frühzeitig mit 16:0 Punkten nachdem ihm sein Gegner bereits kurz nach Beginn nur knapp einer Schulterniederlage entgangen ist.

 

Der NRC Thalheim konnte somit mit einem hervorragenden 23:17 Sieg in die Saison 2015 starten. Einen grossen Dank auch an die mitgereisten Fans, welche die Mannschaft zusätzlich angespornt haben.

 

Kampfdetails

Schreibe einen Kommentar